Neuenschwander Melanie

Lehrperson Sek 1

Ich bin ursprünglich aus dem Luzernischen und habe an der PH Luzern meine Ausbildung zur Sekundarlehrperson mit dem Fächerprofil Englisch, Mathematik, Bildnerisches Gestalten und Technisches Gestalten sowie dem Spezialisierungsstudium Mediation absolviert. Aus der Spezialisierung im Bereich Mediation habe ich viele wertvolle Strategien in der Kommunikation und zur Vermittlung bei unterschiedlichen Standpunkten und Bedürfnissen mitnehmen können, welche mir auch im Alltag bei herausfordernden Gesprächen oft helfen.

Während meinem berufsbegleitenden Masterstudium und nach abgeschlossener Ausbildung konnte ich mehrere Jahre Berufserfahrung als Lehrperson sammeln. Ich arbeitete sowohl als Fachlehrperson in einem Teilpensum wie später auch als Klassenlehrperson in einem Vollpensum an der Sekundarschule Rothenburg und unterrichtete Klassen verschiedener Niveaus. Die Arbeit mit den Jugendlichen und auch die Zusammenarbeit im Lehrerteam und mit den Erziehungsberechtigten hat mir stets grosse Freude bereitet. Es war und ist mir wichtig, jedem Schüler und jeder Schülerin gerecht werden zu können und mit der Klasse ein Umfeld zu schaffen, in welchem sich alle optimal entwickeln und entfalten können. Besonders bei grossen und heterogenen Klassen kann dies durchaus eine Herausforderung darstellen, jedoch eine, welcher ich mich immer wieder gerne stelle.

Seit 2018 leite ich nun gemeinsam mit Sarah Ochsner die Abteilungen Förderung und Autismus der Privatschule Olten GmbH und unterrichte und begleite dort täglich Kinder und Jugendliche im Autismus-Spektrum. Dank der grossen Flexibilität, welche die Arbeit mit kleinen Klassen an einer privaten, kleinen Schule mit sich bringt, kann ich hier immer wieder neue Wege gehen, althergebrachte Wahrheiten hinterfragen und neue Strukturen, Konzepte und Instrumente erproben. Ich durfte dadurch sowie durch die enge Zusammenarbeit mit Sarah Ochsner und über mehrere Weiterbildungen zum Umgang mit schwierigem Verhalten sowie zu Autismus und Schule, in relativ kurzer Zeit enorm viel lernen und bereits einen grossen Schatz an Erfahrungen, Strategien, pädagogischen Konzepten und Instrumenten im Umgang mit autimsusbetroffenen Schülerinnen und Schülern sammeln. Diesen Schatz möchte ich gerne im Rahmen des Coachingangebotes teilen und weitergeben, da ich weiss, wie überaus bereichernd und dankbar die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im Spektrum sein kann, wenn diese denn gelingt.